Karopapier

Was ist Karopapier?

Die Webseite karopapier.de ist der Internet-Umsetzung eines Spiele-Klassikers gewidmet. Wohl schon einige Schülergenerationen haben auf karierten Blättern Autorennen nur mit ein paar Stiften nachgebildet.
Das Prinzip ist simpel. Es gibt eine Strecke die frei Hand auf das Blatt Papier gebracht wird; und zwar als Straße mit innerem und äußerem Rand, meist auch als Rundkurs angelegt. Innerhalb dieser so begrenzten Strecke werden dann die Autos an eine Startlinie aufgesetzt bzw. aufgemalt.
Jedes Auto wird nun in jeder Runde genau einmal bewegt. Diese Bewegung besteht aus dem Weitersetzen um eine bestimmte Kästchenzahl in X- und Y-Richtung. Diese Kństchensetzweiten soll als Fahrgeschwindigkeit interpretiert werden. In jeder Runde kann das Auto auch beschleunigt oder abgebremst werden. Allerdings jeweils nur um maximal einen Geschwindigkeitsschritt in X- und/oder Y-Richtung.
Generell ist das Ziel dieses Spiels als schnellster den vorgezeichneten Kurs zu absolvieren und vor allen Dingen dabei auch auf der Strecke zu bleiben.
Ein Verlassen der Strecke gilt als Crash und wird durch zurücksetzen auf einen vorher durchfahrenen Punkt bestraft. Als Verlassen der Strecke gilt jeder Schnittpunkt der Hypothenuse des Bewegungsdreiecks mit der inneren oder äußeren Streckenbegrenzung. Mit anderen Worten wer aus der Kurve rausgetragen wird oder innen abkürzt crasht.

Screenshot von Karopapier
Screenshot von Karopapier.de - Der WWW-Umsetzung des Spielprinzips

Die Statistiken

wurden zum 15.01.2013 eingestellt.

Bei einem Spiel mit anderen Menschen ist es manchmal ganz gut zu wissen mit wem man spielt. Zum einen um abzuschätzen wie gut derjenige ist [KaroRank], aber auch wie lange so ein Spiel dauern kann.
Nachdem es jahrelang immer mal wieder Diskussionen und Vorwürfe gab das dieser oder jener viel zu lange bräuchte um seine Züge zu machen, habe ich das ganze mal um eine statistische Basis erweitert.
Die Karopapier-Statistiken zählen für jeden Spieler wie lange er für einen Zug braucht. Dabei fallen nebenbei noch Daten über Platzierung, Crashs und Spiel-Ausstiege an.
Das Ganze wird tagtäglich morgens um 5:25 Uhr deutscher Zeit aktualisiert und in verschiedenen Sortierungen auf eigenen Webseiten dargestellt. Damit kann sich jeder Karopapier-Spieler nun raussuchen ob er mit bestimmten anderen Spielern spielen will, oder ob diese zu lahm/hektisch ziehen oder zu oft/selten crashen etc. Folgende Sortierungen scheinen am sinnvollsten:

Erklärung der Datentabellen

Die Statistiken werden im wesentlichen in Tabellenform präsentiert. Die nachstehenden Informationen verfolgen den Zweck der Erklärung der einzelnen Informationen in diesen Tabellen:

SpaltenbezeichnungErklärung
PosPlatzierung/Rang in der aktuellen Sortierung, je niedriger desto besser.
SpielerDer vom Spieler gewählte Name innerhalb von Karopapier
aktivDie Anzahl der Spiele in denen der jeweilige Spieler teilnimmt und die noch nicht komplett beendet sind.
ZügeDie Anzahl aller erfassten Züge des Spielers, beinhaltet auch die Parkplatzzüge.
CrashsIst die Zahl der Crashs des Spielers in allen ausgewerteten Spielen. Eine Unterscheidung zwischen Spielen mit erlaubten/verbotenen taktischen Crashs erfolgt nicht. Ebenso unterbleibt ein herrausrechnen von Crashs die unbedingt nötig sind um eine bestimmte Karte abzufahren.
Zeit pro SpielIst die durchschnittliche Gesamtbedenkzeit des Spielers pro Spiel. Also der Quotient Gesamtbedenkzeit dividiert durch Spielanzahl.
Zeit pro ZugIst die durchschnittliche Bedenkzeit eines Spielers für einen einzelnen Zug. Berechnet als Quotient Gesamtbedenkzeit geteilt durch Zuganzahl.
Crashs pro SpielIst der Quotient Crashanzahl dividiert durch Spielanzahl. Eine Unterscheidung zwischen Spielen mit erlaubten/verbotenen taktischen Crashs erfolgt nicht. Ebenso unterbleibt ein herrausrechnen von Crashs die unbedingt nötig sind um eine bestimmte Karte abzufahren.
Züge pro CrashIst die durchschnittliche Anzahl von Zügen nach denen ein Spieler crasht. Eine Unterscheidung zwischen Spielen mit erlaubten/verbotenen taktischen Crashs erfolgt nicht. Ebenso unterbleibt ein herrausrechnen von Crashs die unbedingt nötig sind um eine bestimmte Karte abzufahren.
Züge pro SpielIst einfach der Quotient aus Zugzahl und Spielzahl, dessen Aussagekraft ist fraglich.
Ausstiege/RausschmissDie Erste Zahl ist immer die Anzahl der Ausstiege eines Spielers aus einem Spiel. Sollte dieser Ausstieg nicht freiwillig erfolgt sein, sondern durch den Spielleiter erzwungen, wird dieses als Rausschmiss gezählt und separat mit der Anzahl der Vorfälle hier rot dargestellt.
PfeileAm Ende einer jeden Statistik-Seite gibt es eine Legende über die Bedeutung der einzelnen verwendeten Indikatorpfeile.

Letzte Änderung: 08.08.2013 — Kontakt: ICQ#191782019 bzw. Email an rusty@ptbv.de